HOME

kunsthaus_aussenDer Wunsch, meine künstlerische Arbeit weiter zu entwickeln und eine Zusammenarbeit mit anderen Künstlern möglich zu machen, war der Grund, dass wir im August 2013 aus dem Bremer Norden ins südliche Oldenburger Land, nach Dötlingen kamen. Der alte „EDEKA-Laden“ mitten im Ortskern war Liebe auf den ersten Blick. Das über hundert Jahre alte Geschäftshaus wurde über fast ein Jahr von den Spuren der Zeit befreit, um  heute wieder im (fast) ursprünglichen Gesicht zu erscheinen.

Die Galerie und das Atelier sind seit seit April 2015 das Herz des Kunsthauses.

Unbedingt wissenswert über Dötlingen ist, dass es um 1900 herum Heimat für naturdarstellende Maler war (zusammen mit Worpswede und Dangast). Bekannte Namen sind hier unter anderem Georg Bernhard Müller vom Siel sowie August Kaufhold und auch Otto Pankok. Im Zuge der Naturbewegung dieser Zeit zogen sich Maler auf das Land zurück und gründeten Kommunen und Malschulen, so auch hier in Dötlingen.

In der Tradition dieser Maler haben sich in den vergangenen Jahrzehnten wieder einige  Atelier´s und Galerien in Dötlingen und der umliegenden Wildeshauser Geest angesiedelt.

Drei wunderbare Cafes und ein schmuckes Weingärtchen ergänzen derzeit die traumhafte Lage des preisgekrönten Dorfes und machen den Ort zu einem beliebten Ausflugsziel.